" Babys, denen Zeichensprache vermittelt wird, lernen sehr früh, dass ihre Gedanken und Gefühle ernst genommen werden und man ihnen zuhört. Aus dem Gefühl, wichtig genommen zu werden, entwickeln sie später eine positive..."

Mehr lesen

Erfahrungsbericht schreiben

Lehrer werden

Folgen Sie uns

Facebook YouTube E-Mail

Leave your e-mail address to receive updates

Mit den Händen sprechen

Tristan signing 'again'

Babys erlangen die Kontrolle über ihre Hände schon lange vor der Ausreifung der zum Sprechen nötigen komplexen Muskulatur und Kontrolle über ihre Stimmbänder.

Die Forscherin und Autorin Dr. Marilyn Daniels hat herausgefunden, dass sich Babys schon 6 bis 12 Monate vor dem ersten Wort mit den Händen verständigen können.

Jeder, der Umgang mit kleinen Kindern hat, weiß, dass Kinder Sprache verstehen, auch wenn sie sich verbal noch nicht ausdrücken können. Zeichensprache eignet sich daher ideal zur non-verbalen Kommunikation, um:

  • für weniger Frust bei Eltern und Kind zu sorgen
  • Ihnen Einblicke in die Gedankenwelt Ihres Kindes zu ermöglichen.

Zeichensprache fördert nachweislich die Entwicklung des Gehirns sowie die Zusammenarbeit der linken und rechten Gehirnhälfte und bietet darüber hinaus noch viele weitere unschätzbar wertvolle Vorteile.